Auftragsabwicklung

Den Auftragsprozess von der Anfrage bis zu Durchführung der Analyse ist möglichst schlank und kundenfreundlich gestaltet. Dennoch sind für eine zügige und möglichst kurzfristige Bearbeitung Ihrer Anfragen und Aufträge folgende Informationen zu beachten.

1. Anfrage durch den Kunden

Möglichkeiten der Anfrage

2. Machbarkeitsprüfung CleanControlling

  • Prüfung der Kundenspezifikationen und Bauteildetails bezüglich Prüfablauf und Durchführbarkeit

3. Klärung von Analysedetails

  • Telefonisch oder per E-Mail
  • Bei einem Besuch in unserem Haus in Verbindung mit einer Laborbesichtigung

4. Angebot

  • Angebotserstellung ca. 1 Arbeitstag nach Erhalt der Anfrage
  • Angebot per E-Mail inklusive vorausgefüllte Bauteilbegleitdokumente für den Bauteilversand an das Labor
  • Anlage 1: Bauteilbegleitschein mit allen bekannten Details zu Bauteil, Prüfung und Prüflosgrösse
  • Anlage 2: Lieferschein mit Lieferadresse für den Versand der Bauteile an das Labor

5. Versand der Bauteile zu CleanControlling

Verpackung der Bauteile für den Versand
  • Verpackungsvariante 1: Die Bauteile sind so zu verpacken, dass möglichst wenig Partikel beim Transport erzeugt werden (z. B. im verschlossenen Polybeutel).
  • Verpackungsvariante 2: Simulation der Kundenlieferung mit Originalverpackung und Entnahme der Bauteile bei CleanControlling.

6. Wareneingang der Bauteile bei CleanControlling

  • Die Verpackung wird visuell geprüft und bei möglichen Transportschäden oder mangelhafter Verpackung fotografiert und dokumentiert.
  • Sichtung der Analyseinformation bei Auftragseingang
  • Erstellung eines Laborauftrags mit den Informationen des Auftraggebers sowie aus der jeweilig geforderten Prüfnorm.

7. Qualifizierung des Extraktionsvorganges

  • Sofern Bestandteil des Prüfauftrages, wird der Extraktionsvorgang vor der Durchführung der Analyse über eine sogenannte Abklingmessung definiert.

8. Start der Analyse

  • Vorbereitung der Analyseeinrichtungen
  • Grundreinigung der jeweiligen Extraktionseinrichtung

9. Archivierung von Analysefilter

  • Die Archivierung der Filtermembranen erfolgt unter der jeweiligen Analyse-Nr. in unserem Archiv.
  • Die Archivierungsdauer der Filtermembranen beträgt max. 1 Jahr ab Durchführung der Analyse.
  • Nachfolgende Prüfungen, wie z.B. Materialbestimmungen  (REM/EDX- oder FT-IR-Analysen) sind innerhalb dieser Frist möglich