ANALYTIK

PARTIKULÄRE VERUNREINIGUNG
Sauberkeitsprüfungen nach VDA 19.1 /
ISO 16232-3/4/5/6/7 und 10 sowie nach über 600 spezifischen Kundennormen

  • Standard-Sauberkeitsprüfungen / Restschmutzanalysen
  • CCPlus-Sauberkeitsprüfungen mit erhöhten Blindwert-anforderungen und Fasern unter Laminar Flow Bedingungen
  • Sauberkeitsprüfungen von Großteilen bis ca. 1.500 mm Kantenlänge mit speziellem Extraktions-Equipment für Großteile (Großteile-Extraktionskabinett,
    Großteile-Manipulator)
  • Sauberkeitsprüfungen mit manueller Luftextraktion (Abblasen) nach VDA 19.1, Kapitel 6.5.1 von nicht nass-extrahierbaren Bauteilen
  • Sauberkeitsprüfungen mit durchströmender Luftextraktion nach VDA 19.1, Kapitel 6.5.2 von luftführenden Bauteilen
  • Sauberkeitsprüfungen mittels Saugextraktion mit Luft (mit Partikel-Saugextraktionssystem C|PS²) und Auswertung der extrahierten Partikel
  • Sauberkeits-Schnelltest mittels Partikelstempel
    (z.B. an Bauteilverpackungen)
  • Mikroskopische Auswertungen von Partikelfallen/ -stempel
  • Konstruktion und Herstellung von Prüf-Vorrichtungen und -Adaptern *

PARTIKEL IN HYDRAULIK-ÖLEN UND SCHMIERSTOFFEN
Bestimmung von partikulären Verunreinigungen in Ölen und Fetten

  • Mikroskopische Analyse partikulärer Verunreinigungen in Öl und Hydraulik-Flüssigkeiten nach 
    ISO 4406 / ISO 4407
  • Quantitative Bestimmung des Gehaltes an festen Stoffen in Schmierfetten gem. DIN 51813 *
  • Mikroskopische Analyse partikulärer Verunreinigungen in Schmierfetten *

MATERIALBESTIMMUNG
Analysen zur Bestimmung der Partikelquelle

  • REM/EDX-Analyse einzelner anorganischer Partikeln (metallisch / mineralisch) *
  • REM/EDX-Scan mit Elementanalyse, Zählung und Vermessung von anorganischen Partikeln (metallisch / mineralisch) *
  • FT-IR Infrarot-Spektroskopie einzelner organischer Partikel

CHEMISCH-FILMISCHE VERUNREINIGUNGEN
Analysen zur Bestimmung chemisch-filmischer Oberflächenverunreinigungen

Chemisch-filmische Verunreinigungen

  • Prüfung der Benetzbarkeit durch Bestimmung der Oberflächenspannung mittels Testtinte oder Kontaktwinkelmessung *
  • Bestimmung von Substanzen der apolaren Oberflächenverunreinigungen (z.B. von Fertigungshilfs-mitteln, Öle, Fette) mittels GC-MS, FTIR oder VIDAM *
  • THC-Bestimmung zur Validierung und Monitoring von Reinigungsprozessen *
  • Gravimetrische Bestimmung von löslichen Verunreinigungen (Fertigungshilfsmittel, Öle, Fette) *

Ionische Verunreinigungen

  • Bestimmung von ionenspezifischen Mengen gelöster Salze mittels IC (Ionenaustausch-Chromatographie) *
  • TOC-Bestimmung zur Validierung und Monitoring von Reinigungsprozessen *
  • Bestimmung des Leitfähigkeits-Faktors von gelösten Salzen (ROSE) *
  • Gravimetrische Bestimmung des Rückstandsgewichtes von gelösten Salzen *

Bestimmung des Fluoridgehalt

  • Bestimmung des Gesamtrestschmutzes und Fluorid-gehaltes in Wärmetauschern gem. VW PV 3678 *

-------
* Diese Dienstleistung fällt nicht in den Geltungsbereich der Akkreditierung

nach oben

News


CleanControlling gewinnt VEQS Quality Award!


Produktinformation
Partikelsaug-extraktionssystem
CPS²


Termine:

Seminare zur
Technischen Sauberkeit

ZVEI Fachkonferenz in Stuttgart, hier anmelden mit Frühbucherpreis


*** Karriere ***:
Stellenangebote
oder
Studium und Praktikum
oder Ausbildungsplätze


CleanControlling spendet Partikelsaugextraktions-system an HFU-Campus Tuttlingen
hier die Infos


Nachlese
10. Fachkongress Technische Sauberkeit


Medical: Leitfaden Sicherheit durch valide Reinigungs-prozesse:  Netzwerk CleanMed.


Medical

Besuchen Sie auch unseren Bereich Medical.


Beachten Sie auch:

 Forum


Alle News im Detail

 

 

 
DEUTSCH | ENGLISH